Manuel Pühringers Pferd Lucky (Appaloosa Wallach 12 Jahre) hatte vor zwei Jahren Probleme mit dem Hufwachstum – die Hufe waren rissig und spröde. Da versuchte er Hanfschrot vom naheliegenden Hanfland-Shop.

Schon nach drei Monaten zeigte sich durch die tägliche Gabe Hempy Hanfschrot eine deutliche Verbesserung. Mittlerweile hat er Hanfschrot als regelmäßige Ergänzung im Futter integriert, und die Hufe sind vollkommen gesund. Eine Nebenwirkung hatte die Gabe von Hanfschrot jedoch: Früher hatte Lucky immer wieder Koliken, diese sind nun völlig verschwunden! Auch das führt Manuel auf den Futterhanf zurück, denn sonst hatte er ja nichts verändert. Ja, und er freut sich, dass das Fell viel glänzender geworden ist, was an den enthaltenen Omega-3-Fettsäuren im Hanf liegt!

Auf Grund seiner positiven Erfahrungen mit Lucky bekommen jetzt auch alle anderen acht Pferde auf seiner Lucky Horse Ranch in Laa/Thaya regelmäßig Hempy Futterhanf. Auch die trächtige Stute wird mit Hempy Hanfschrot versorgt. Manuel ist begeistert, dass so eine kleine Menge Hanfschrot so viel bewirken kann. Für ihn ist die natürliche Pferdehaltung sehr wichtig, hierzu werden auf seiner Ranch sogar regelmäßig Kurse angeboten. Ja, und klar darf da der Hanf, der ja regional angebaut wird, nicht fehlen.

In Zukunft will sich Manuel auf die Zucht konzentrieren und freut sich auf viele positiven Erfahrungen – auch mit Futterhanf. Wir wünschen Manuel alles Gute!

Termine für Kurse und weitere Infos zur Ranch www.psv-luckyhorse.at.